Renn-Hund

Das Kraftpaket …

Advertisements

Oktober-Nachlese

Version 3.jpg
Abends am Strand

Schnappschüsse, dafür ist mein Model immer gut.

Rennen, toben, Spass haben – Spass heißt hier, dass sie hinter den Möwen her startete und dann weiterzurannte.

Einfach nur rennen. Wenn der Hund sich an seiner eigenen Kraft und Geschwindigkeit freut … und so seinen Menschen daran teilhaben lässt (der weit weniger schnell und geschickt und ganz und gar nicht geschwind auf den zwei Beinen ist ;-))

Die Möwen haben sich über die Schau, die ihnen geboten wurde, wahrscheinlich nur amüsiert. Jedenfalls haben sie von den Steinen aus ungerührt zugesehen.

Hoffnungen und Hindernisse

Diese Pfütze ist für die Kleine Spitzin (die ein Groß-Spitz werden möchte) ein riesiges Hindernis, das kaum zu überwinden ist – und wie stolz ist sie herumgaloppiert, als sie am anderen Ufer angekommen war. Ein Erfolgserlebniss für die Kleine, das stolz macht.

HoffnungenDas Hunde-Leben hat für die Kleinen Spitzin gerade erst begonnen. Ständig macht sie Erfahrungen, und es ist so viel zu lernen. Etwa, dass es doch schwierig ist, durch Wasser zu galoppieren. Der angestrengte Gesichtsausdruck zeigt es deutlich – das hatte sie sich doch anders vorgestellt.

Hoffnungen Weiterlesen „Hoffnungen und Hindernisse“

Das Staunen des Welpen

ein junger Hund erkundet die Welt: staunend betrachtet sie die speigelnde Oberfläche der Pfütze

12 Wochen ist die Kleine Spitzin alt, und ihr Staunen über all die Wunder der Welt, die sie täglich erkunden kann, darf und muss, ist einfach ebenso wundervoll – ein ganz neuer Blick auf all die Dinge, die ich selbst gar nicht mehr so wahrgenommen habe.

Frühling: Blüten – und Haare

Haare; das ist das Thema dieser Woche. Stute macht mich wahnsinnig, so viele Haare wirft sie ab. Wenn sie sich schüttelt, fliegt es nur so, und dabei ist bei uns gerade mal richtig kalt. Schon seit Wochen (das, was man bei uns so kalt nennt, also ganz deutlich über Null …). Eigentlich gibt es also wirklich keinen Grund, das Winterfell abzuwerfen. Und auch die Hunde sind nicht besser – der Staubsauger kann eigentlich ununterbrochen laufen, und wenn ich gerade hinten fertig bin und das Ding wegräumen möchte, fliegen vorne bereits wieder die Wollmäuse …

Aber es wird Frühling, eindeutig. Der Huflattich blüht, knallgelb und widerborstig an den Boden gekauert. Die Mandelbäumchen haben einen rosa Schimmer (oder manchmal auch schon mehr, je nachdem, wo sie stehen). Die Magnolienblüten wagen sich täglich mutig weiter vor. Forsythien … sollte eigentlich auch blühen, aber die scheinen bei uns aus der Mode gekommen zu sein. Und gestern war der Boden endlich so gut getrocknet, dass die Rösser richtig laufen konnten …

Also, der Frühling kommt. Ganz bestimmt.

Nur zur Erinnerung daran, wie schön das wieder wird …

der Ginster-Hund: ein Groß-Spitz im Frühling