Hunde

Hunde … wo soll ich da anfangen? Da ist soviel …

Ein rein subjektiver Eindruck: die Hunde in Deutschland werden immer kleiner. Genauer gesagt, die kleinen Rassen werden kleiner und die großen Vertreter der großen Rassen immer größer. Die Zwerge im Wald werden häufiger, finde ich. Vielleicht sollte ich sagen: Die Hunde werden extremer. Der Rhodesian Ridgeback zum Beispiel soll, das ist mein Eindruck, mit der Deutschen Dogge  um den Titel „Größter Hund“ konkurrieren.

Extrem klein, extrem groß – und andere Extreme. Extrem nasenlos zum Beispiel wie der Mops und der Französische Bully. Extrem pelzig wie der Wolfsspitz und der Zwergspitz. Extrem massige Köpfe wie beim Chow-Chow und bei der Bordeaux-Dogge. Extrem dem Kindchenschema entsprechende Augen, die ungeschützt weit hervorstehen. Extrem im Froschgang watschelnde Schäferhunde. Und ein seltsames Extrem fällt mir in letzter Zeit immer häufiger auf: Große, kräftige Männer mit kleinen Fiffis an der Leine.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s